Wertstromanalyse

Die Wertstromanalyse ist eine Methode aus dem Six-Sigma, um den Prozess auf den Kundenbedarf (Kundentakt) anzupassen. Aus dem VSM werden Optimierungspotentiale abgeleitet.

Zielsetzung
berg_glossar_zielsetzung

Vorgehensweise:

VSM = Value Stream Management

Es werden alle Prozessschritte aufgenommen, die notwendig sind, um aus dem Rohmaterial das Endprodukt herzustellen. Der Weg des Materials wird rückwärts, vom Kunden bis zum Lieferanten betrachtet. Durch eine einfache Visualisierung sehen Sie schnell das Wichtigste aus Ihrem Herstellungsprozess. Das Wertstromdesign wird aus der Wertstromanalyse als Vision entwickelt.

Beispiel:
Ausgewählte Symbole: Wertstromanalyse

Wertstromanalyse - 1

Kunde/Lieferant

Wertstromanalyse - 3

Lieferung/Lieferant

Wertstromanalyse - 5

Prozesschritt und der Bediener

Wertstromanalyse - 7

Push-Pfeil

Wertstromanalyse - 9

Manuelle Information

Wertstromanalyse - 11

Bestand

Wertstromanalyse - 13

Elektronische Information

Wertstromanalyse - 15

Zeitreihe

Wertstromanalyse - 17

Transport/Transfer

Wertstromanalyse - 19

Kaizen-Blitz

Das u.a. Wertstromdiagramm aus der Metallverarbeitung zeigt dem den Manager viele Verbesserungspotentiale.

Wertstromdiagramm VSM

Die Lieferzeit ist abhängig vom Kundenbedarf (500 Stück/Tag). Wenn der Lagerbestand beispielsweise 1500 Stück
beträgt, dann muss die Durchlaufzeit 1500 Stück / 500 Stück = 3 Tage sein.